Scheurebe

Die nach Georg Scheu benannte und von ihm 1916 in der Landesanstalt für Rebenzüchtung in Alzey gezüchtete Weißweinsorte Scheurebe ist eine Kreuzung aus dem Riesling und der Bukettraube. Bei vollständiger Reife kann aus ihren Trauben Weißwein mit subtilem und rassigem Aroma erzeugt werden, das an Schwarze Johannisbeeren und Grapefruit erinnert. Gute Reife vorausgesetzt, kann die Sorte körperreiche und angenehm bukettbetonte Weine liefern. Sie verträgt relativ gut Trockenheit und einen hohen Kalkgehalt im Boden.